LoaMK Entwicklungstagebuch – Konzept

Wieder ein neues Konzept bzw Projekt – LoaMK?
Nein! LoaMK ist nur halb neu. Die Idee dazu steht schon ein halbes Jahr.

Was ist LoaMK?

LoaMK steht für Life of a MightyKing.

Für alle die nicht logisch denken können: LoaMK ist die „Mini-Version“ von MightyKing, bzw ein Mini RPG/RTS, in dem man einen Teil von/in MK spielt.

Die Idee dazu kam mir als ich mich bei Technologien durchgeschaut habe und wischen zum navigieren gefunden habe. Ein schnell umgesetztes Layout ala ur-MK, Gebäude bauen, Monster jagen, Hero pushen.

LoaMK ist von der Art und von der Komplexität her wie BoA zu rechnen.
Darum schreibe ich auch heute etwas darüber.

Habe wieder Motivation bekommen ein Spiel online zu haben… und es soll schnell gehen. Also wenig Entwicklungszeit bis das erste Spiel auf MF wieder online ist.

Bei BoA wirds immer komplexer, SoI ist sowieso schon ein rießen Projekt, ProTimO und SPG nehmen Form an, .. langsam aber doch geht es weiter.
Für meinen Geschmack viel zu langsam.

Also mal wieder etwas Gas geben.

Heute hab ich mir LoaMK vorgenommen. Nen halben Tag will ich investieren. 1-3h Konzept, 1-2h DB Layout, 5-10h coden… dann sollte die erste Alpha stehen.

Wie bereits erwähnt wird LoaMK mit MK zu tun haben. Man spielt den König den man in MK repräsentiert, kann jedoch nicht so viel machen wie bei MK. Dafür voll auf MobileDevices ausgelegt, klein und kompakt.

In LoaMK kann man wie in MightyKing auch einen König „trainieren“ – er sammelt durch Kämpfe und Aktionen Erfahrung, die man in Stats und Skills investieren kann um so noch stärker zu werden.

Nebenbei kümmert man sich noch um sein Volk, sorgt dafür das genug Essen da ist, jeder seinen Sold erhält und der Herold immer schön laut schreit was es so neues in der Welt gibt.

Der Strategie-Part ist sehr vereinfacht dargestellt, im Hintergrund ist das ganze doch etwas komplexer.

Beim Kampfsystem bin ich mir noch nicht sicher, vlt gibt’s nen Leckerbissen und ich verwende mein neues RTS&S Kampfsystem. Das sieht von aussen nicht besonders aus, doch innen drin ist es echt was besonderes!
Jede Einheit reagiert einzeln, individuell und unabhängig, kann aber Befehle bekommen. Die Kämpfe werden sehr genau simuliert, und je nach Aktionen usw steigt auch die Erfahrung der Einheit.

Wie komplex das ganze wirklich wird weiß ich noch nicht, will es möglichst simpel halten, aber es soll auch nicht fad sein.

Wie ich den Artikel angefangen hab hatte ich noch vor diesen Tag mit dem Projekt zu verbringen… jetzt zieht es mich dann doch mehr zu anderen Projekten..

Naja, wenn ich es schaffe den Tag dran zu sitzen dann gibts vlt heute schon was zu sehen!

So, wieder genug vorerst. Man liest sich.

Ich mach jetzt mal ein bis zwei Stunden Haushalt, danach schau ma was sich am PC bewegt.

Share: