DirectX Spiel .Net – Worum geht es?

Hier der erste Artikel zu einer hoffentlich etwas längeren Serie. Das Thema für heute: Grundüberlegungen, Aufbau, Spieleentwicklung, und was sonst noch zu den Vorbereitungen zählt.

Es gibt viele „Erste Schritte“ wie man das Projekt anfängt. Aber im Normalfall erstellt man ein grobes Konzept, arbeitet die Anforderungen aus und entscheidet sich dann für eine Engine bzw. Entwicklungssprache. Im Normalfall nimmt man wohl C++. Hier machen wir mal eine Ausnahme.

Ein Freund von mir hat vor einiger Zeit angefangen Visual Basic zu lernen, und um ihm da ein wenig zu helfen bzw. da wir das Projekt gemeinsam realisieren ist die gewählte Sprache bei diesem Projekt Visual Basic.

Visual Basic ist wohl der einfachste Weg um mit programmieren anzufangen bzw. die Basics zu lernen. Es ist aber nicht zu unterschätzen, nur weil es einfach ist bedeutet das noch lange nicht das man damit nicht viel realisieren kann. Aber wir kommen ein wenig vom Thema ab…

Gut, Sprache ist also vorgegeben. Als IDE entscheide ich mich für Visual Basic 2010 Professional. Arbeiten werde ich aber mit dem .Net Framework 2.0 oder 3.5. Ich bevorzuge generell die Version 2.0 da dies auf den meisten Rechnern schon installiert ist. 3.5 bietet dafür nicht nur beim entwickeln selbst einige Vorteile. Man muss für sich selbst entscheiden ob man die Features von 3.5 braucht oder nicht.

So, also steht schonmal die Sprache, IDE und evtl. .Net Framework Anforderungen fest. Als nächstes kommt die Frage der Engine bzw. wenn man keine braucht dann auf was das Spiel basiert.

Eine fertige Engine werde ich für das Projekt nicht nehmen, es soll ein ganz einfaches Projekt werden. Daher stellt sich für mich nur die Frage ob DirectX oder OpenGL. Ich tendiere zu DX bzw. MDX da das original Spiel auf dem selben aufgebaut hat, und für Anfänger glaub‘ ich ist das der einfachste Einstieg. (Je nach Engine ist damit der Einstieg noch leichter, aber das möchte ich nicht).

Auf welchen Plattformen soll das Spiel laufen? Ich bevorzuge generell Plattformunabhängige Anwendungen, aber Windows und Linux reicht mir eigentlich. Daher bevorzuge ich auch .Net 2.0 – das kann Mono ganz ohne weitere DLLs und co. Wie das mit DirectX ist.. da bin ich mir nicht ganz sicher, müsste ich mich noch schlau machen. Evtl. werde ich den Artikel später nochmal ergänzen.

Wie dem auch sei, für unser Projekt reicht es uns eigentlich wenn es auf Windows läuft. Ab XP reicht völlig aus, wir wollen ja kein Spiel erstellen was weit verbreitet wird, sondern nur ein kleines Minigame. Die Zielgruppe dafür ist recht überschaubar, und Langzeitmotivation wird das Spiel wohl eher weniger haben also wird es sehr kurzlebig.

Für was so kurzlebiges werden wir jetzt keinen allzu großen Aufwand treiben, wir wollen das Spiel in wenigen Arbeitsstunden fertig haben.

Also die ersten paar Überlegungen haben wir schon angestellt und wir wissen schon ungefähr was wir brauchen. Im nächsten Artikel werden wir dann ein wenig in den Spielablauf eingehen, sobald ich das Konzept fertig habe und genug Zeit um das auch umzusetzen und einen Artikel zu schreiben 🙂

 

Share: