Logitech Craft & Logitech MX Keys – Einfach Schrott

Ich habe mir vor etwas über einem Monat eine neue Tastatur bestellt – seit vielen Jahren nutze ich da nur Logitech Produkte (K800)
Doch diesmal hab ich mir gedacht ich probiere eine neuer aus – die Logitech MX Keys. Von der Beschreibung her interessant, von den Tasten beim ersten sehen aber sehr abgeschreckt.

Ich habe mich sehr an meine K800’s gewöhnt… in den letzten Jahren habe ich diese Tastatur ca 5-8 mal gekauft. Meistens ging sie nach ein zwei Jahren kaputt und ich hab mir einfach eine neue bestellt.
Bei der Betrachtung der MY Keys schreckten mich die Tasten ab – sowohl von der Positionierung her als auch wie diese geformt sind.

Nach dem auspacken dann die große Überraschung – von Anfang an war es mit dieser Tastatur irgendwie um ein vielfaches einfacher zu tippen bzw die Tasten zu finden. Die F Tasten waren etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch mit denen klappte es nach kurzer Zeit sehr gut. Also rundum glücklich, eine super Tastatur zum arbeiten/programmieren.

Doch dann, nach 5 Wochen… hörte die Tastatur einfach auf zu funktionieren. Sie lies sich nicht mehr einschalten, es funktionierte nichts – weder beleuchtung noch LED noch sonstwas. Sehr enttäuschend. Also diesmal bei Amazon retour geschickt und direkt eine andere bestellt – die Logitech Craft. Und ich muss sagen auch hier wieder ein sehr gutes Gefühl mit der Tastatur, das Scrollrad funktionierte wunderbar. Zwar gibts ein paar verbesserungsmöglichkeiten, aber grundsätzlich war das Rad zum wechseln der Tabs, zoomen, etc sehr praktisch. Doch nun, 2 Wochen später, ging auch diese Tastatur ein. Nun habe ich eine Vermutung woran das liegt – die Tastatur(en) haben keinen Überladeschutz! Also scheinbar am besten nur unter Aufsicht aufladen. Das machte die Tastatur für mich zu Schrott – die K800 konnte ich laden wie ich wollte, sie ging nie kaputt. Auch ständiges am Ladekabel hängen hat ihr nichts gemacht. Aber die MX Keys und die Craft sind da wohl sehr sensibel was aufladen angeht – habe von einem USB 3.0 aktiv HUB geladen.

Nun werden beide Tastaturen getauscht, habe mir auch ein extra eigenes Netzteil sowie eine Strom/Spannung/Lade Messgerät gekauft. Die Tastaturen kommen zwar erst in einigen Tagen bzw einer Woche an, aber ich muss ehrlich sagen… An die zwei Tastaturen kann man sich echt gut gewöhnen und sofern nicht kaputt erfüllen sie ihren Zweck sehr gut. Ich hoffe mit de meigenen Netzteil sowie Messgerät funktionieren die Tastaturen nun länger.

Seit ein paar Monaten habe ich auch eine MX Master 3, welche bis jetzt guten Dienst leistet und eine spürbare Verbesserung im Vergleich zu den Vorgämnger Modellen hat. Das steuern mehreres Computer mit einer Maus/Tastaur war ich schon ein paar Jahre gewöhnt, da ich extra Software dafür verwendet hab – jetzt kann das Logitech schon ohne irgendwelchen Extras. Nur das Umschalten der Tastaur ist „neu“ – ich muss die Maus nicht bewegen oder so um den PC zu wechseln.

Insgesamt betreibe ich 3 Systeme mit zwei Mäusen und einer Tastatur – nun gut, jetzt wieder 2 Tastaturen bis ich die neue MX Keys oder Craft bekomme. Ich finde es wirklich schade dass der Akku sich nicht einfach tauschen lässt :/

Also vom aktuellen Standpuntk aus sine die zwei Logitech Tastaturen eine sehr gute Arbeitserleichterung und laufen 1A – aber durch den fehlenden Überladeschutz oder woran das nun auch immer liegt muss ich sagen sind die Tastaturen Schrott
Wenn mir erneut eine kaputt geht schicke ich sie sofort zurück und hole mir wieder eine K800 – aber wenn es mit dem neuen Netzteil usw gut funktioniert… werde ich ein sehr angenehmes und schöne Zeit mit ihnen haben.

Die MX Master 3 Maus… die ist bis jetzt monate lang sehr brav. Aber ich muss sagen sowohl Tastaturen als auch Mäuse haben in punkto Strombedarf einen weitaus größeren Hunger als die Vorgänger.

Ob ich sie wieder kaufen würde? Nein, definitiv nicht… Das nächsten mal wenn eins davon nen Defekt hat muss ich sagen war das mein letztes Produkt von Logitech was ich in den nächsten etlichen Jahren gekauft haben werde.

Share: