Und ein weiteres Jahr ist um…

Ja, ich bin tatsächlich doch schon wieder ein Jahr jünger geworden. Eh schon bissl her, vor 8 Tagen. Was gibt es neues? Insgesamt nicht viel, aber großes. Neuer Job! Nicht das was ich ursprünglich im Auge gehabt oder gar gesucht habe, aber wenn ich ehrlich bin doch genau das was ich gesucht oder besser gebraucht habe.

Meine Aufgabe ist es, für einen großen Namhaften Fahrtendienst eine vorhandene, in die Jahre gekommene, Anwendung zu „übersetzen“ und daraus eine Plattformübergreifende Webanwendung zu machen. Also ein PC Programm in eine Webseite umwandeln, vereinfacht gesagt.

Dabei soll das alte Programm weiter im Einsatz bleiben können, und das neue nur einen Zusatz bieten, bis evtl ganz darauf umgestiegen wird. Von den nicht-selbst-auferlegten Aufgaben ist dies wohl die „mühsamste“, bzw die vor dem ich den größten Respekt habe. Am meisten tummel ich mich ja im PHP/MySQL Bereich.. DB kommt hier aber eine andere zum Einsatz. Zwar ist laut Kopf alles überschaubar bzw schon so gut wie erledigt, aber wie es dann in der Praxis läuft entspricht ja nicht immer der Planung.

Im Grunde mach ich also genau das, was ich eh machen will… Webseiten programmieren. Bzw Webanwendungen. Und evtl später eine App dazu machen.

Hab aktuell wider erwarten eine echt produktive Phase, zwar geht bei meinen Projekten nicht viel weiter, doch für dieses Projekt habe ich schon viele Ideen gesammelt, einiges geplant und doch schon viel umgesetzt. So steht z.b. schon das Grundlayout, das CMS in seinen Grundzügen, eine rudimentäre aber flexible und skalierbare User und Rechteverwaltung…

Ja, es ist wirklich so. Wenn es mein „Job“ ist, den nicht ich mir aussuche und bestimme, sondern eine Aufgabe die ich von jemand anders erhalten habe, tu ich mir viel leichter mit dem Schaffen. Aber trotzdem, etwas Motivation auch wieder eigenes Projekte zu realisieren kommt doch auf. Und von besonderen Menschen erhalte ich von Zeit zu Zeit Motivationsschübe, Ideen und Anregungen auf die verschiedensten Weisen, was mir auch wieder ein wenig Energie bzw nen Tritt was zu tun gibt 🙂

Wenn ich bedenke wie viele unterschiedliche mehr oder weniger nützliche aber irgendwie coole Webprojekte und Seiten ich schon so im Netz hatte… Das löschen bzw offline nehmen dieser werde ich mir ab heute abgewöhnen, sofern das Projekt nicht zu verstaubt ist.

DEKZ würde nicht mehr viel fehlen, ein paar Stunden noch und es könnte richtig starten.. Ein paar Sachen funktionieren ja schon, die wichtigsten Features aber fehlen noch. Die Implementation dieser ist jedoch keine Kunst. Vielleicht ist es gerade deshalb so schwer für mich dafür Motivation zu finden, doch für den Job und die Entwicklung des Designs bzw des CMS hat es mir an nichts gefehlt… das ging 1A von der Hand…

Was mir auf jeden Fall helfen würde wäre eine Community, aber die ergibt sich wie schon die letzten male erst daraus bzw dadurch das ein Projekt online ist und auch zum Großteil funktioniert.

So, heute hab ich noch einiges zu tun, da mach ich mal weiter, evtl gibts ja schon in naher Zukunft mal wieder was zu sehen. Das wichtigste auf der ToDo ist jetzt mal das Firmen-Projekt. Danach schauen wir weiter.

About: Magic


Schreibe einen Kommentar