Referenzen

Meine Liste an Referenzen ist recht lange, und praktisch nicht vorhanden. Ich habe viel auf Auftrag gearbeitet/erstellt, doch nie meinem Portfolio hinzugefügt. Ab 2016 möchte ich zumindest hier einen kleinen Auszug bisheriger Projekte vorstellen. Und künftige einer Liste hinzufügen.

Referenzen im Bereich WEB:

Programmierung, Design und Betrieb von Browsergames
Angefanhen in 199X bis 2011 bzw 2013, seit 2016 im ReLaunch.
Used: PHP, MySQL, Web (HTML, CSS, JS)
Alle Spiele wurden von der ersten Zeile an selbst geschrieben, es kam nie ein Framework o.ä. zum Einsatz. Programmiert in Notepad, Notepad++, Netbeans, Eclipse, etc, gestaltet mit Photoshop, Illu, InD, etc.
Ansonsten nur Kopfarbeiten.

Programmierung und Design von Webseiten:
Meine erste „Auftragsarbeit“ (199X) war die Gestaltung und Programmierung einer Webseite für eine Pizzeria. Dabei sollte die komplette Webseite mit Content gestaltet werden, ein Onlineshop programmiert werden (+Anbindung an Fax) und alles andere was so ansteht (SEO, etwas Werbung, Contentdesign, etc).
Used: PHP, MySQL, Web (HTML, CSS, JS)

Im Laufe der Zeit kamen dann noch andere Projekte hinzu, meistens Firmenwebseiten oder Onlineshops – komplett individuell programmiert. Besonders gerne habe ich an/für gemeinnützige Projekte gearbeitet.
(Tauschkreise, Heftehelfen, etc)

Bis heute habe ich so u.a. eCommerce, CMS, Blog, Affili, HYIP, Assessments, Webapps und vieles mehr programmiert. Ein Framework habe ich bei meinen Arbeiten nie eingesetzt, ich habe jedoch bei manchen Aufträgen sehr wohl an Projekten gearbeitet die auch solche basieren.
Aktuell bin ich bei zwei Projekten tätig wo Symfony bzw cakePHP zum Einsatz kommen.

Seit 2000 habe ich mich zusätzlich noch mit Microcontrollern beschäftigt (Bau und Programmierung), und so z.b. auch noch ein Kassensystem und eine LowBudget Überwachungsanlage entwickelt.

Ein weiteres Hobbyprojekt (Aber auf Eis da „fertig“ bzw ausreichend) ist bzw war die Steuerung des PCs bzw der ganzen Wophnung per WebAPP.
(Android & iOS bzw Webbrowser tauglich)
Damit kann man via Handy den PC steuern, Eingaben tätigen, Programme/Fenster überwachen, die Musikwiedergabe steuern bzw YouTube verewnden (per App, bzw am PC wird die Webseite im Browser geöffnet) und einiges mehr.

Referenzen im Bereich Lokal:

Schon bevor ich auch die Schule gegangen bin habe ich schon alles was ich in die Finger bekam Reverse-Engeneer’d und (meist etwas anders) wieder zusammen gesetzt. So entstanden meine ersten eigenen Spiele auf dem C-64 noch bevor ich richtig lesen und schreiben konnte. EDV/IT hat mich interessiert, da konnte ich noch nichtmal denken. Und dieses Interesse hat bis heute kein bisschen nachgelassen.

Die ersten Referenzen von mir sind meist PC Spiele (2D und 3D), doch die richtig guten Sachen (von denen auch heute noch einige im Netz sind) sind meist Tools um den PC Alltag zu vereinfachen bzw zu erleichtern.

Ich habe auch ein PC MMORPG Projekt angefangen und für 2 Jahre entwickelt, doch aufgrund der zu hohen Wartungsarbeit zusätzlich zu meinen anderen Projekten musste ich mich von dem Projekt trennen.

Mit MC’s habe ich auch schon verschiedenste Schaltungen realisiert und erprobt, doch das sind nur Bausteine für ein größeres Projekt.
Wie wohl jeder der sich stark für Technik interessiert habe ich auch exakte Pläne zum Bau eines eigenen Roboters – ein Projekt was ich auf jeden Fall die nächsten paar Jahre fertig stellen werde. (Aktuell kann ich aufgrund der Kostenintensitivität nicht daran arbeiten.)

Sonstige Referenzen/Jobs:

Die meiste Zeit habe ich nur als Freelancer gearbeitet, angestellt war ich bisher meist im Einzelhandel oder die interessanteste Zeit, in einer Werbeagentur. In dieser habe ich als einfacher Grafiker für Print angefangen, doch innerhalb weniger Wochen bereits den Web Design Part sowie programmierung der Firmenwebseiten, das Intranet, die komplette IT und einiges mehr übernommen. Mein erstes volles Jahr erhielt ich außerdem die Auszeichnung zum Mitarbeiter des Jahres.

Nach einer Pause (2012 aus der Firma gegangen) habe ich 2015 wieder für kurze Zeit bei der Firma gearbeitet, diesmal für die Entwicklung eines Handy Spiels. (Nur auf geringfügig für ein paar Monate)

Die (Meiner Meinung nach) interessantesten Referenzen sind meist „Hobby Projekte“ für mich. Ob nun Spiel, komplexes System o.ä.
Vor allem im Bereich Web gibt es eigentlich nichts (was ich kenne) was ich nicht schon gemacht habe.
Im Bereich Spielen habe ich auch jedes existente und auch nicht existente Genre durch, und was LowBudget Lösungen für Firmen angeht bastel ich überall gerne wo noch was zu machen ist – und ich kenne kaum etwas das nicht doch noch etwas optimiert werden kann.

Hardware kenne ich mich natürlich auch aus, schon als Kind habe ich alles zerlegt, und aufgrund dessen kann ich heute behaupten das ich alles wieder zusammen bekomme.

Auch in den Grauzonen des Internets habe ich Erfahrungen sammeln können. Als Teilnehmer und auch entwickler von HYIPs verstehe ich das System dahinter sehr gut, und kenne viele Formeln und Möglichkeiten sich für sich selbst den besten Zeitpunkt zum ein/aussteigen zu kalkulieren.
Was cracken angeht habe ich aufgrund meines Interesses natürlich auch einige Erfahrungen, doch auch dies beläuft sich in erster Linie auf das Internet. (HackThis usw)

In der Werbeagentur konnte ich mein Wissen bezüglich Medien und Werbung sehr stark erweitern, psychologie interessiert mich sowieso schon seit vielen Jahren und habe auch einiges diesbezüglich studiert, SEO und Metas sind Teil meiner Muttersprache und auch sonst habe ich recht gutes Zielgruppenwissen, zusätzlich zu meinem technischen KnowHow.

Zu guter letzt kann man vielleicht noch anmerken das bis jetzt jeder Dienstgeber bzw Partner höchst zufrieden mit meiner Leistung, meinem Engagement und vor allem meinem Tempo und Genauigkeit war bzw ist.
Bei meinem letzten Dienstgeber waren nachdem ich gegangen bin (30h/w) 4 vollzeit Arbeitskräfte nötig um den laufenden Betrieb aufrecht zu erhalten.
Bzgl Tätigkeitsbereich usw findet man im Dienstzeugnis wohl ausrechend Informationen. (Mehr infos auf www.m86.at)

Zu meinen Leidenschaften gehört neben Programmieren (IT/EDV), Natur, Fotografieren, Malen/Zeichnen, basteln (HW & SW) auch das demonstrieren „unmöglicher“ Dinge. Oder das vorzeigen von falschen Wahrheiten..
(Z.b. „dies oder das“ kann nicht zum entwickeln von Spielen verwendet werden => Bedeutet für mich so viel wie mach ein Spiel daraus, das geht)